Liebe FDP,

wir schwören dir, dass unsere Gruppe mit der Beschädigung deiner Wahlkampfplakate nichts zu tun hat. Zugegeben, ein kleines schadenfreudiges Lächeln konnten wir uns natürlich nicht verkneifen. Denn wie du sicher weißt halten wir den Kapitalismus generell und die von euch vertretene Marktorthodoxie im Besonderen für eine extrem menschenfeindliche Veranstaltung. Daher sind wir sowieso nicht ganz überzeugt von dieser Bundestagwahl und bevorzugen die soziale Revolution. Wenn das aber bis Ende September nichts wird wünschen wir dir trotzdem einen erfolglosen Kampf gegen die 5%-Hürde.

Aber bitte nicht schon wieder den „Linksextremismus“ (wir bevorzugen linksradikal) zum Wahlkampfthema machen, weil sonst nichts mehr hilft. Da haben wir kein Bock drauf und du ganz sicher auch nicht! Zum Schluss noch was: Gegen die unsägliche Gleichsetzung von links und rechts, die du schon wieder in deiner Pressemitteilung vornimmst, verwehren wir uns. Deswegen empfehlen wir dir, dass du dir mal den unten verlinkten Vortrag zur Extremismustheorie anhörst.

mit antifaschistischen und sozialrevolutionären Grüßen

Autonome Antifa Trier

Hier der Bericht von 16vor zum Thema: http://www.16vor.de/antidemokratisches-verhalten-12-08-2013/

Extremismustheorie: http://www.uni-trier.de/uploads/media/rechtextrem-comp.mp3