Für den 15. März 2014 hat die Neonazi-Partei Die Rechte eine Demonstration in Koblenz angemeldet. Die Partei möchte sich so mit den Angeklagten im Prozess gegen das Aktionsbüro Mittelrhein (ABMR) solidarisieren. Dies kann nicht unwidersprochen bleiben!

Entsprechend finden an diesem Wochenende zwei Aktionen gegen Neonazis in Koblenz statt.

Gegenaktionen

14MARZ_PLAKATZum einen wird es am 14. März eine Vorabenddemo unter dem Motto „Schöner leben ohne Nazis – Solidarität mit den Betroffenen von Rassismus und rechter Gewalt!“ geben. Diese startet um 19 Uhr am Hauptbahnhof Koblenz:

Wir las­sen uns von den Nazis nicht das Wo­chen­en­de ka­putt ma­chen, son­dern gehen gut ge­launt mit Musik auf die Stra­ße, um ge­mein­sam zu zei­gen: Schän­gel gegen Nazis und gegen Ras­sis­mus!
Wir wol­len auch auf die Di­men­si­on von rech­ter Ge­walt hin­wei­sen und wer­den uns mit den Be­trof­fe­nen von rech­ter Ge­walt so­li­da­ri­sie­ren und mit einer Schwei­ge­mi­nu­te auf sie hin­wei­sen.
Wir wol­len mit un­se­rer De­mons­tra­ti­on durch In­nen-​ und Alt­stadt auch auf den Na­zi­auf­marsch am nächs­ten Tag hin­wei­sen und die Men­schen auf­for­dern, sich an den Ge­gen­ak­ti­vi­tä­ten zu be­tei­li­gen.

Am 15. März findet dann eine Gegendemo des DGB mit dem Titel „Koblenz bleibt bunt!“ statt. Diese startet um 13 Uhr ebenfalls am Hauptbahnhof Koblenz:

Es ist klar: Wir wollen ihnen die Straßen von Koblenz nicht überlassen und rufen deshalb zu einer Kundgebung und einem Demonstrationszug auf.
Wir sind nicht bereit, irgendeine Form von Hetze gegen Menschen hinzunehmen. Für uns ist es auch Gewalt, wenn Angst bewusst geschürt wird und Einschüchterung gewollt ist.
Wir stehen ein für ein angstfreies und vertrauensvolles Miteinander. Wir wollen ein buntes und lebensfrohes Koblenz, in dem alle sein können.

Anreise

Es wird am 15. März eine gemeinsame Anreise aus Trier geben. Achtet hier oder auf Facebook auf entsprechende Ankündigungen. Alerta antifascista!