1545006_646221255434717_920300805_nHogesa, Bogida, Pegida… und kein Ende in Sicht. Derzeit marschiert wieder mal der rassistische Mob durch die Straßen. In Dresden gingen am vergangenen Montag ca. 15000 sogenannte besorgte “Patrioten” auf die Straße, in München wurde letzte Woche ein Ehepaar von Nazi-Schlägern krankenhausreif geschlagen und in Vorra wurden drei Refugeeunterkünfte angezündet. In Saarbrücken organisierten stadtbekannte Nazis unter dem Deckmantel “Saarländer gegen Salafisten” eine Kundgebung und auch in Trier versucht die lokale NPD aus der rassistischen Stimmung Profit zu schlagen.

Die NPD Trier hat für kommenden Freitag, den 19. Dezember, eine Demo im Stadtteil Euren angemeldet. In Euren befindet sich die Außenstelle der „Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende“. Erst vor Kurzem beschwerten sich Anwohner_innen sowie der Eurener Ortsvorsteher in der regionalen Presse über die vermehrte Anzahl von Flüchtlingen in ihrem schönen Vorort. In bester rassistischer Manier wütete der Vorort-Mob gegen die Bewohner_innen der Aufnahmeeinrichtung. Kein Wunder, dass sich Babic und Konsorten diese Chance nicht nehmen lassen, ein weiteres Mal eben diese rassistische Stimmung weiter zu befeuern.

Kommt am Freitag nach Euren!
Anlaufpunkt: Kundgebung Buntes Trier ab 17.00 Uhr an der Sportanlage in der Eurener Straße / Im Speyer.

Refugees Welcome – Nazis und Rassist_innen gemeinsam und solidarisch entgegentreten!