Archive for the ‘Allgemein’ Category

Zugfahrt zur M18-Demonstration!

Montag, März 16th, 2015

Allen Menschen aus Trier die am 18. März zur Demonstration nach Frankfurt fahren wollen empfehlen wir den Zug um 9:32 Uhr von Gleis 13 Süd!*

Der Zug kommt dort planmäßig um 12:49 Uhr und somit pünktlich zur großen Kundgebung um 14 Uhr an.

Lasst uns gemeinsam nach Frankfurt fahren und dort unseren Protest gegen Deutschland und die kapitalistischen Verhältnisse auf die Straße tragen!

*Für alle Menschen die an den Blockaden teilnehmen wollen empfehlen wir die Anreise am Vortag.

Veranstaltungsreihe im März!

Dienstag, März 3rd, 2015

11034477_940992495934230_3946364519836479070_o

 

Die Autonome Antifa Trier lädt euch ein zur fortlaufenden Veranstaltungsreihe „…and now for something completely different„¹

Die Reihe startet am 06. März mit einem Mobi-Vortrag und anschließender Diskussion zu den antikapitalistischen Protesten am 18. März in Frankfurt. Wenn ihr wissen wollt, warum sich antikapitalistischer Protest ausgerechnet gegen die EZB richtet und was an Protestaktionen für den 18. März in Frankfurt geplant ist, kommt zum Vortrag am Freitag, 6. März, 18:00Uhr im Infoladen Trier. Zu Gast sind VertreterInnen des UmsGanze Bündnis. Dort erfahrt ihr auch weitere Infos zur Anreise der Demonstration.

nyzestlDie darauf folgende Veranstaltung ist ein Workshop zur Kapitalismuskritik den wir selbst organisieren. Wir wollen uns am Samstag, den 14.03. einen Tag lang mit der Kritik der politischen Ökonomie und ihren Folgen für die Gesellschaft in der wir leben befassen. Wir laden euch daher herzlich ein um 15 Uhr in die Scheinbar Trier zu kommen und mit uns zu lesen und diskutieren. Es wird einen Workshop für Einsteiger*innen und einen weiteren Workshop geben. Weitere Infos folgen zeitnah. Bitte meldet euch an unter: wstrier@web.de

1: https://de.wikiquote.org/wiki/Monty_Python%27s_Flying_Circus

 

 

 

Neonazi Kundgebung in Trier-Euren!

Mittwoch, Dezember 17th, 2014

1545006_646221255434717_920300805_nHogesa, Bogida, Pegida… und kein Ende in Sicht. Derzeit marschiert wieder mal der rassistische Mob durch die Straßen. In Dresden gingen am vergangenen Montag ca. 15000 sogenannte besorgte “Patrioten” auf die Straße, in München wurde letzte Woche ein Ehepaar von Nazi-Schlägern krankenhausreif geschlagen und in Vorra wurden drei Refugeeunterkünfte angezündet. In Saarbrücken organisierten stadtbekannte Nazis unter dem Deckmantel “Saarländer gegen Salafisten” eine Kundgebung und auch in Trier versucht die lokale NPD aus der rassistischen Stimmung Profit zu schlagen.

Die NPD Trier hat für kommenden Freitag, den 19. Dezember, eine Demo im Stadtteil Euren angemeldet. In Euren befindet sich die Außenstelle der „Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende“. Erst vor Kurzem beschwerten sich Anwohner_innen sowie der Eurener Ortsvorsteher in der regionalen Presse über die vermehrte Anzahl von Flüchtlingen in ihrem schönen Vorort. In bester rassistischer Manier wütete der Vorort-Mob gegen die Bewohner_innen der Aufnahmeeinrichtung. Kein Wunder, dass sich Babic und Konsorten diese Chance nicht nehmen lassen, ein weiteres Mal eben diese rassistische Stimmung weiter zu befeuern.

Kommt am Freitag nach Euren!
Anlaufpunkt: Kundgebung Buntes Trier ab 17.00 Uhr an der Sportanlage in der Eurener Straße / Im Speyer.

Refugees Welcome – Nazis und Rassist_innen gemeinsam und solidarisch entgegentreten!

Infotelefon und EA für die morgige NPD-Demo

Freitag, September 13th, 2013

Zur morgigen NPD-Demo in Trier gibt es ein Infotelefon und einen Ermittlungsausschuss (EA) die unter 0176/93758559 erreichbar sind. Angerufen werden kann ab 13 Uhr.

Außerdem gibt es auch bei Twitter Infos: @AfatickerTrier

Vortrag am 19. September: Die extreme Rechte in Rheinland-Pfalz vor der Bundestagswahl

Mittwoch, August 28th, 2013

Vortrag in Trier am Donnerstag, dem 19. September:
Bei der kommenden Bundestagswahl werden verschiedene Parteien der extremen Rechten auch in RLP auf den Wahlzetteln stehen. Daher lohnt es sich einen genaueren Blick auf diese Gruppierungen, ihre Inhalte und (Wahlkampf-) Aktivitäten zu werfen. Den Fokus ausschließlich auf die zur Wahl antretenden Parteien zu legen ist jedoch zu eng. Auch die nicht-parteiförmigen Gruppen müssen in eine Analyse einbezogen werden. So funktioniert beispielsweise in einigen Regionen die Zusammenarbeit zwischen NPD und „Freien Kräften“ hervorragend, wenn auch nicht konfliktfrei.
Einen weiteren Schwerpunkt des Vortrags stellt der Prozess gegen das wegen der Bildung einer kriminellen Vereinigung angeklagte Aktionsbüro Mittelrhein dar. Vor Gericht stehen hier auch vormals wichtige Aktivisten der NPD, die nun nicht mehr zur Verfügung stehen.

Der Vortrag wird gehalten von einer Referentin des Antifaschistischen Infobüros Rhein-Main.

Der Vortrag ist eine Kooperationsveranstaltung der Autonomen Antifa Trier und des Referat für Antirassismus und Antifaschismus im AStA der Universität Trier.

Der genaue Veranstaltungsort und -beginn werden noch bekannt gegeben!

NPD Wahlkampftour erreicht Trier

Montag, August 19th, 2013

VersenkenAm Freitag, dem 23. August, plant die NPD um 10 Uhr eine Kundgebung am Hauptbahnhof in Trier. Die Kundgebung findet im Rahmen der Wahlkampftour der NPD statt. Während dieser Tour veranstaltet die NPD nach eigenen Angaben Kundgebungen in 90 Städten in ganz Deutschland.

Der Verein „Buntes Trier“ hat eine Gegenkundgebung am Hauptbahnhof angemeldet, ebenfalls um 10 Uhr. Nutzt diese als Anlaufpunkt!

Haltet euch auf dem Laufenden – NPD „Flaggschff“ versenken!
Informationen zu bisherigen und geplanten weiteren Kundgebungen findet ihr hier.

Kurzes Statement zum Vorwurf seitens der FDP Trier

Dienstag, August 13th, 2013

Liebe FDP,

wir schwören dir, dass unsere Gruppe mit der Beschädigung deiner Wahlkampfplakate nichts zu tun hat. Zugegeben, ein kleines schadenfreudiges Lächeln konnten wir uns natürlich nicht verkneifen. Denn wie du sicher weißt halten wir den Kapitalismus generell und die von euch vertretene Marktorthodoxie im Besonderen für eine extrem menschenfeindliche Veranstaltung. Daher sind wir sowieso nicht ganz überzeugt von dieser Bundestagwahl und bevorzugen die soziale Revolution. Wenn das aber bis Ende September nichts wird wünschen wir dir trotzdem einen erfolglosen Kampf gegen die 5%-Hürde.

(mehr …)

Bundestagswahl: Überblick zu den Direktkandidaten der NPD Trier

Samstag, August 10th, 2013

Zur Bundestagswahl am 22. September kandidiert die NPD in Rheinland-Pfalz in zwölf Wahlkreisen. Mit Safet Babic, Erich Krames und Jens Wilhelm sind drei der Direktkandidaten im Kreisverband Trier aktiv. (mehr …)

Antifaschistischer Aktionstag in Koblenz

Samstag, August 10th, 2013

Am Samstag, dem 24. August, findet in Koblenz ein antifaschistischer Aktionstag der Initiative Kein Vergessen statt. Die Initiative Kein Vergessen hat sich gegründet, um an den Mord an Frank Bönisch am 24. August 1992 zu erinnern.

Im Rahmen des Aktionstages wird es eine antifaschistische Demonstration, ein Open Air mit Redebeiträgen und Musik sowie eine Antifaschistische Afterparty geben.

Informationen zu einer gemeinsamen Anreise aus Trier werden wir zeitnah hier veröffentlichen.

Weitere Infos zum Aktionstag am 24. August findet ihr hier.

Audio-Mitschnitt: „Die Extreme Rechte in Europa in Zeiten der Krise“

Donnerstag, Juli 18th, 2013

Auf Einladung der Autonomen Antifa Trier und mit Unterstützung des Antirass Referats der Uni Trier sowie dem Multikulturellen Zentrum kam Jörg Kronauer am 03.06 nach Trier um zum Thema zu reden. Nun ist auch der Mitschnitt der Veranstaltung online.

Jörg Kronauer - Die Extreme Rechte in Europa in Zeiten der Krise

In der Krise erstarkt die extreme Rechte in mehreren Staaten Europas. Parteien der extremen Rechten erzielen neue Wahlerfolge und erreichen teilweise zweistellige Resultate; rassistische Agitation führt zu neuen Gewaltwellen gegen Migrantinnen und Migranten. Der rapide Aufstieg von Organisationen wie der offen neofaschistischen Partei “Golden Dawn” in Griechenland oder “Jobbik” in Ungarn lässt beinahe
schon vergessen, dass in Ländern wie Italien, Österreich und Belgien Parteien schon seit langem Erfolge feiern, die weithin als “rechtspopulistisch” bezeichnet werden, jedoch ebenfalls klare Bezüge
zur extremen Rechten aufweisen. Der Vortrag liefert einen Überblick über die bedeutendsten Kräfte der extremen Rechten in Europa, über ihre politischen Konzeptionen und Strategien – und darüber, wie sie von der Krise profitieren.